Heilpflanzen Tacca

TACCA integrifolia

Leistungssteigerung, Blutdruck-Regulation


Thai:

Wan Nang Kruan


Familie:

Taccaceae
 

Beschreibung:

Verwendet werden die Rhizome der sehr seltenen, wildwachsenden, in Deutsch auch Fledermaus-Blume genannt, da die Bestäubung ausschließlich durch Fledermäuse, welche Blütennektar saugen (kein Blut, wie uns Gruselfilme glauben machen) erfolgt.
 
In der thailändischen Ethnomedizin wird die Pflanze seit Generationen zur Kontrolle bei zu hohem oder auch zu niedrigem Blutdruck eingesetzt. Ferner wird dem gemahlenen Pulver des Rhizomes der Pflanze eine starke aphrodisierende Wirkung nachgesagt, also ein Einfluss auf die sexuellen Funktionen beim Menschen.
 

Inhaltsstoffe und Wirkung:

Der hohe Inhalt an L-Arginin http://de.wikipedia.org/wiki/Arginin ist eine Erklärung für diese Wirkung es sind aber noch eine Reihe anderer Inhaltsstoffe, durch deren Kombination es zu erstaunlichen Vitalitätsfunktionen des gesamten Körpers, des Gemüts und der Lebenslust kommt. Diese Pflanze wird auch zur Behandlung von verschiedenen Hauterkrankungen und Geschwüren eingesetzt. Es wurden neben Steroidsaponinen und Glykosiden auch hochoxidierte Steroide mit Mikrotubuli-stabilisierender Aktivität, die Taccanolide gefunden. Diese Aktivität konnte zusammen mit einer zytotoxischen, also Krebszellen zerstörenden Wirkung aus dem Extrakt der Rhizome nachgewiesen werden. Neben der beachtenswerten Zytotoxizität gegenüber HeLa-Tumorzellen zeigt eines der isolierten Steroidsaponine eine signifikante Mikrotubuli-stabilisierende Wirkung. (Prof.Dr.J.Heilmann und Prof.Dr.O.Reiser et. al. im 10. Forschungsbericht der Universität Regensburg.) 
 

Indikation:

Zu hoher oder zu stark schwankender Blutdruck, Antriebslosigkeit, Maskierte Depression (unbedingt mit Arzt abklären), Sexuelles Desinteresse, Jedwede Lustlosigkeit, Burnout-Syndrom, Hauterkrankungen und Geschwüre, Maligne und benigne Tumore
 

Kontraindikation: 

Bisher keine bekannt, da das Mittel seit Generationen in der traditionellen thailändischen Medizin als auch in den ethnomedizinischen Anwendungen Südostasiens  erfolgreich Verwendung findet und auch durch epidemiologische Studien in der ungefährlichen Anwendung gesichert ist. Wichtig ist die Reinheit und die gesicherte Qualität der Ware.
 

Dosierung:
 
2 mal 1 Kapsel zu 500 mg täglich vor den Mahlzeiten.

 

© 2017 TTM.
Created by syreta e-business solutions
Die TTM Produkte sind keine Medikamente und ersetzen daher nicht den Arzt oder Therapeuten, sondern sind Nahrungsergänzungen, die bei einer Vielzahl von Erkrankungen unterstützend und helfend eingesetzt werden.