Heilpflanzen Rhinacanthus

Rhinacanthus nasutus

Tumor-Agens, Antimyoticum, Antibakterielle Aktivitäten


Thai:

Thong phan chang, Yaa man kai (tausend Gramm Gold)
 

Familie:

Acanthaceae 
 

Wuchsgebiet:

Thailand
 

Beschreibung:

Rhinacanthus nasutus ist ein kleiner Strauch mit einem festen Stamm und einer Wuchshöhe von etwa 1,5 Meter. Junge Blätter werden mit einer Art Haare bedeckt Die Blätter haben eine Länge von 15cm mit scharfen Enden. Die weißen Blüten blühen bündelförmig an den Zweigen und werden 2 bis 3cm groß. Da die Pflanze aus der Familie der Acanthaceae (Andrographis) stammt, ist diese ebenso bitter.
Verwendete Bestandteile:
Blätter und Blattzweige, Wurzel
 

Wirkung und Inhaltsstoffe:

Apoptotisch wirksam durch Caspase 3 Aktivierung, vermindertes Tumorwachstum in MethA-Sarcoma (Biol. Pharm. Bull 29 2279-2283 2006); Blüten Rutin (1) Naphthochinon, Rhinacanthin-Q, Euryale ferox, Vitamin A, B1, B2, C. 
 

Indikationen:

In der traditionellen thailändischen Behandlung der Ringelflechte, werden Blätter in Arrak, Alkohol oder Vaseline angesetzt und auf die betroffenen Areale appliziert. Wie in vielen nationalen und internationalen Studien bestätigt, wird Rhinacanthus zur antiproliferativen Wirkung gegen Krebszellen eingesetzt.
 
Wirksam bei Allergien sowie Hautkrankheiten. Bei Tinea versicolor sowie, starkem Juckreiz bei einem Rush durch Mykosen und bei Befall mit Microsporum gypseum, Trichophyton rubrum, Epidermophyton floccosum, Candida albicans, Cryptococcus neoformans Saccharomyces spp.
 
In der Kontrollgruppe mit Griseofulvin und Nystatin war Rhinacanthus ebenbürtig.
>> Siehe Studien
 
Nochmals erwähnt sei die Cytoxität und Antiproliferative Tätigkeit bei verschiedenen Krebsarten, sowie die antibakterielle Wirkung bei diversen. Entzündungen sowie im frühem Stadium von Tuberkulose welche, wie uns Pulmologen berichten, wieder in Westeuropa starken Zuzug erfährt. Rhinacanthus ist ein verhütendes und reinigendes Mittel bei Pilzbefall sowie Grippevirusarten vom Stamm A.


Kontraindikation:

Bisher keine bekannt.

Dosierung:

2 bis 3 Kapseln zu 500 mg
 

Dauer der Anwendung:

Solange Schmerzen bestehen. Kontaktieren sie gegebenenfalls einen Facharzt.
 
© 2017 TTM.
Created by syreta e-business solutions
Die TTM Produkte sind keine Medikamente und ersetzen daher nicht den Arzt oder Therapeuten, sondern sind Nahrungsergänzungen, die bei einer Vielzahl von Erkrankungen unterstützend und helfend eingesetzt werden.